Weinvogt Dieter Zaiß
Weinvogt Dieter Zaiß

Weinstube Zaiß

Über uns

Am 30. Oktober 1956 eröffneten Luise und Hugo Zaiß in der Cannstatter Erbsenbrunnengasse ihre Weinstube. Schwäbische, gemütlicher und gleichzeitig uriger geht es wohl kaum in einer anderen Stuttgarter Weinstube zu. Lesen Sie im folgenden mehr über die Geschichte einer schwäbischen Wengerterfamilie und ihrer Weinstube.

 

1956

In der Welt: Die erste Ausgabe der "Bravo" erscheint. Titelbild: Die blonde Marilyn Monroe.
In Cannstatt: Zwei Jahre nach dem Gewinn der Fussballweltmeisterschaft in Bern gründen die ebenfalls blonde Luise und ihr Mann Hugo Zaiß auf Luises elterlichem Grundstück mit einem Neubau die Weinstube Zaiß und legen damit den Grundstein für eine Weindynastie, die nun schon in der  dritten Generation Weinbau betreibt.

 

1958

In der Welt: Die erste Barbie-Puppe kommt auf den Markt.

In Cannstatt: Gründung des Jungküblerstammtisches. Blonde Puppen sind auch hier gerne gesehen. Ab nun ist die Weinstube Zaiß  das Herz des Kübelesmarktes.

 

1970

In der Welt: Die Beatles trennen sich und hören auf , gemeinsam zu singen.

In Cannstatt: Auf Anregung von Dieter Zaiß wird in Cannstatt das erste Wein- und Brezelfest gefeiert. Das ist die allererste Hocketse im Ländle. Dieter Zaiß tritt als Sänger auf und stattet seine Karriere als "Neckarpavarotti".

 

1973

In der Welt: In Ostberlin wird von Erich Honecker der Grundstein des Palastes der Republik gelegt; er soll fortan das Zentrum des sozialistischen deutschen Arbeiterstaates sein.

In Cannstatt: Die Weinstube Zaiß wird zum "Kleinen Rathaus". damit ist die Weinstube auch das kommunalpolitische Epizentrum Stuttgarts - zumindest am Fasnetsdienstag.

 

1975

In der Welt: Die Amerikaner schreiben mit der gelungenen Landung der Raumsonde Viking auf dem Mars Weltraumgeschichte.

In Cannstatt: Der Stuttgarter Oberbürgermeister Manfred Rommel schreib am Fasnetsdienstag in Gästebuch: "Möge St. Urban die Weinstube Zaiß beschützten!"

 

1976

In der Welt: Dagmar Berghoff moderiert zum ersten Mal die Tagesschau.

In Stuttgart: Die Familie Zaiß beteiligt sich am ersten Stuttgarter Weindorf. Dieter Zaiß wird zum 1. Weindorfschultes gewählt. Seit genau dreißig Jahren stellen die Weinlauben auf dem Schillerplatz den sommerlichen Treffpunkt der Viertelsschlotzer dar. Gründung des Weinbrunnen-Festbetriebes.

 

1978

In der Welt: Der neue Papst stammt aus Polen und wird Johannes Paul II.

In Cannstatt: Die neue Kelter am Freienstein ist fertig. Sie umfasst nun 75.000 Liter Tankkapazität. Außerdem steht nun ein ganz besonderer Festraum für allerhand Veranstaltungen für bis zu 200 Gäste zur Verfügung. Die "Zaißerei im Freienstein" wird zum neuen Festzentrum  am Neckar. 

 

1980

In der Welt: Der schwedische Tennisspieler Björn Borg gewinnt das Turnier von Wimbledon.

In Cannstatt: Luise und Hugo Zaiß gewinnen den "Witwe-Bolte-Preis".

 

1981

In der Welt: Großbritannien zeichnet sich durch die Hochzeit von Prince Charles und Lady Diana Spencer aus.
In Cannstatt: Die Weinstube Zaiß wird mit dem Stuttgarter Gastronomiepreis ausgezeichnet.

 

1987

In der Welt: Der Sowjetpräsident Michail Gorbaschow beschreitet mit Glasnost und Perestroika einen neuen Weg.

In Cannstatt: Mit dem "Cannstatter Oberamt beschreitet die Familie Zaiß auch neue Wege. Die alten Balken des ehemaligen Cannstatter Oberamtes zieren die Fassade des originellen Cannstatter Volksfest-Festzeltes. Ab nun trifft sich Jung und Alt zum fröhlichen Feiern in dem gemütlichen und heimeligen Wasenzelt.

 

2006

In der Welt: Die Welt ist bei der Fußball-WM zu Gast bei Freunden.

In Cannstatt: Die Familie Zaiß feiert das 50-jährige Jubiläum ihrer Weinstube mit allen Freunden schwäbischer Gemütlichkeit. Nicht zuletzt durch die hervorragende Küche von Margret Zaiß und den wunderbaren Gesang ihres Mannes Dieter, des "Neckarpavarotti", ist die Weinstube nach wie vor eine Institution der schwäbischen Behaglichkeit. Sohn Andreas Zaiß  sorgt als Kellermeister dafür, dass der Weinbau Zaiß und die Weinstube weiterhin die "Cannstatter Vierteleshochburg" bleibt.